Discover

Häufig gestellte Fragen

Bluetooth

Unsere mit Bluetooth ausgestatteten Radios können Bluetooth-Signale nur von einem anderen Gerät, z. B. einem Smartphone oder Tablet, empfangen. Um Musik über Bluetooth auf Kopfhörer oder einen Lautsprecher zu streamen, benötigen Sie einen separaten Bluetooth-Sender. Dieser wird mit dem entsprechenden Kopfhörer- oder Line-out-Anschluss des Radios verbunden. Wir empfehlen keine bestimmte Marke von Bluetooth-Sendern. Prinzipiell sollte jedoch jeder funktionieren, der über einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss verfügt.

Setzen Sie Ihr Radio auf die Werkseinstellungen zurück. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Benutzerhandbuch oder kontaktieren Sie uns für zusätzliche Hilfe. Wenn Sie ein iPhone besitzen: Öffnen Sie die Einstellungen, tippen Sie auf „Allgemein“, „Zurücksetzen“ und dann auf „Netzwerkeinstellungen“. Ihr iPhone wird neu gestartet und gespeicherte WLAN- und Bluetooth-Verbindungen auf Ihrem iPhone werden gelöscht. Sie sollten dann erfolgreich eine Bluetooth-Verbindung zwischen Ihrem iPhone und dem Radio herstellen können. Wenn Sie ein Android-Telefon besitzen: Suchen Sie die Option „Netzwerkeinstellungen zurücksetzen“ in den Einstellungen und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

DAB

Wenn Ihr DAB-Radio vor 2014 produziert wurde, wird das neue DAB+-Format wahrscheinlich nicht unterstützt. Leider können diese Radios nicht aufgerüstet werden. 

Dieses markante Blubbern wird durch ein schlechtes Signal verursacht. Normalerweise kann man das Signal verbessern, indem man sicherstellt, dass die Antenne vollständig ausgefahren ist, und versucht, den Winkel der Antenne für den besten Empfang zu verändern. Manchmal kann auch eine Positionsveränderung des Radios die Situation verbessern. 

Der Radiosender verwendet möglicherweise einen neueren DAB-Standard, der als DAB+ bekannt ist. Selbst wenn Ihr Radio nicht mit DAB+ kompatibel ist, können diese Radiosender bei einigen älteren Radios noch immer in der Senderliste angezeigt werden. Sie sind jedoch still, da das Radio sie nicht entschlüsseln kann.

DAB steht für „Digital Audio Broadcasting“, den neuen digitalen Übertragungsweg von Radio. Daneben gibt es aber auch DAB+. Das neuere DAB+ finden Sie mittlerweile bei den meisten digitalen Radios. Wir empfehlen die Verwendung der DAB/DAB+ Sendersuche von verschiedenen Anbietern im Internet, um zu ermitteln, welche Sender Sie empfangen können

Bei der Sendersuche gibt es eine gute Faustregel hinsichtlich der Verfügbarkeit von DAB/DAB+ Sendern in Ihrer Gegend. Örtliche Besonderheiten, Hindernisse oder Baumaterialien können jedoch nicht berücksichtigt werden. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, ein gutes Signal zu empfangen, stellen Sie Ihr Radio an einem anderen Ort auf, und führen Sie einen automatischen Sendersuchlauf durch. Andere Vorschläge zur Verbesserung örtlicher Empfangsprobleme bestehen im vollständigen Herausziehen und Ausrichten der Antenne (insbesondere bei Drahtantennen – testen Sie dabei auch verschiedene Standorte). Möglicherweise müssen Sie eine externe Antenne verwenden, wenn dies Ihr Problem nicht löst.

Wenn Sie denselben Sender auf zwei Radiosendern hören würden – einem analogen und einem DAB-Sender – würden Sie beim digitalen Radio eine leichte Verzögerung feststellen. Alle Übertragungen beginnen analog und werden dann in eine digitale Übertragung umgewandelt. Damit Ihr Radio die Übertragung wiedergeben kann, muss es das digitale Signal zwischenspeichern und dann dekodieren. Dieser Vorgang dauert in der Regel einige Sekunden, was zu einer Verzögerung führt.

Dies hängt davon ab, welches Digitalradiomodell Sie besitzen und in welchem Land Sie sich befinden. Die meisten Länder Europas und Asiens haben das DAB-Übertragungssystem eingeführt, auf dem amerikanischen Kontinent ist es jedoch derzeit nicht verfügbar. Im Vereinigten Königreich wird in der Regel DAB verwendet, wobei neue Sender zunehmend DAB+ nutzen. In den meisten europäischen und asiatischen Ländern wird jedoch DAB+ eingesetzt. Alle nach 2014 hergestellte Roberts Radios unterstützen DAB+ und emfpangen daher auch im Ausland Digitalradiosender. Wenn Sie sich nicht sicher sind, stellen Sie fest, ob Ihre Bedienungsanleitung Informationen zu DAB+ enthält, oder kontaktieren Sie uns, um Hilfe zu erhalten. Bevor Sie Ihr Radio ins Ausland mitnehmen, empfehlen wir Ihnen, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und es vor dem Sendersuchlauf auszuschalten. Wenn Sie es dann an Ihrem neuen Standort einschalten, sucht es automatisch nach verfügbaren Radiosendern.

Wenn Sie das Radio nicht im Batteriebetrieb benutzen, vergewissern Sie sich außerdem, dass Sie einen Netzadapter verwenden, der mit dem Land, in das Sie reisen, kompatibel ist.

Internetradio

Unsere Radios können mit öffentlichen Netzwerken verbunden werden. Wenn Sie sich jedoch über eine Webseite für den Internetzugang anmelden müssen, wird dies nicht funktionieren, da unsere Radios keine Webseiten anzeigen können. Es ist empfehlenswert, sich mit dem Netzwerkadministrator in Verbindung zu setzen, um zu festzustellen, ob er Ihrem Radio ohne zusätzliche Sicherheitsanforderungen direkten Zugriff auf das Netzwerk gewähren kann.

In unserer aktuellen Produktreihe unterstützen die folgenden Radiomodelle Deezer: Revival iStream 3, Stream 67.

Keines unserer Radios unterstützt derzeit Google Play Music. Sie können jedoch über eine App auf einem Smartphone oder Tablet Ihre Musik von Google Play Music über Bluetooth streamen.

In unserer aktuellen Produktreihe unterstützen die folgenden Radiomodelle Spotify Free: Revival iStream 3, Stream 67, Stream 94i Plus.

In unserer aktuellen Produktreihe unterstützen die folgenden Radiomodelle Spotify Premium: Revival iStream 3, Stream 218, Stream 67, Stream 94i, Stream 94i Plus.

In unserer aktuellen Produktreihe unterstützen die folgenden Radiomodelle TIDAL: Revival iStream 3, Stream 67, Stream 94i Plus.

Keines unserer Radios unterstützt derzeit YouTube Music. Sie können YouTube-Musik jedoch über Bluetooth auf Ihr Radio streamen. Bitte beachten Sie, dass es möglicherweise ein Timing-Problem zwischen der Video- und Audio-Wiedergabe gibt.

In unserer aktuellen Produktreihe unterstützen die folgenden Radiomodelle Amazon Musik: Revival iStream 3, Stream 67, Stream 94i Plus.

Keines der Radios in unserem Angebot unterstützt derzeit Apple Music. Möglicherweise können Sie jedoch Apple Music über eine App und dann via Bluetooth von Ihrem Apple-Gerät aus auf Ihr Produkt streamen.

Am 1. Mai 2019 kam es zu einem größeren Ausfall des Internetradio- und Podcast-Dienstes, der durch Probleme verursacht wurde, die außerhalb unserer Kontrolle lagen. Aufgrund der kontinuierlichen Stabilitätsprobleme unseres aktuellen Anbieters wechselte unser externer Technologieanbieter zu einem neuen Datenbankpartner für Internetradiosender. Aufgrund dieser Änderung können derzeit keine Lieblingssender zu den Favoriten hinzugefügt werden. Wir sind mit dem neuen Datenbankpartner im Gespräch, und sie arbeiten derzeit daran, diese Funktion hinzuzufügen. Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Datum für deren Verfügbarkeit nennen.

Der einfachste Weg, die Sprache umzustellen, besteht darin, Ihr Radio zunächst mit der Modus-Taste in den Aux-in-Modus zu schalten. Drücken Sie dann die Menütaste und lassen Sie sie wieder los. Sie sollten zwei Optionen sehen. Wählen Sie die erste Option. Suchen Sie anschließend nach einer Option, die entweder Langue, Sprache, Lingua, Sprog, Talen, Kieli, Sprak, Jezyk, Idioma, Dil oder Iaith lautet. Sie sollten dann Ihre Sprache aus der Liste der Sprachen auswählen können.

Dies bedeutet meist, dass das Netzwerkpasswort falsch eingegeben wurde und die Verbindung daher vom ausgewählten Modem bzw. Router abgewiesen wurde. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie das richtigen Netzwerk auswählen (normalerweise als SSID oder Netzwerkname auf Ihrem Modem/Router gekennzeichnet). Versuchen Sie erneut, das Passwort für das Netzwerk einzugeben, und beachten Sie die Groß- und Kleinschreibung. Wenn das Radio nach erneuter Eingabe des Netzwerkpasswortes immer noch „Verbindung fehlgeschlagen“ anzeigt, stellen Sie bitte erneut sicher, dass Sie das WLAN-Passwort und nicht das Admin-Passwort für Ihren Router verwenden.

Dies bedeutet normalerweise, dass Ihr Modem bzw. Router die Verbindung blockiert. Sie können versuchen, das Problem zu lösen, indem Sie Ihr Modem bzw. Ihren Router 10 Sekunden lang vom Stromnetz trennen und dann wieder anschließen. Sobald alle Lichter am Router wieder normal leuchten, starten Sie einen erneuten Verbindungsversuch. Sollten die Probleme weiterhin bestehen, kontaktieren Sie uns bitte, um Hilfe zu erhalten.

Wenn das Mesh-Netzwerk nicht ordungsgemäßg konfiguriert wurde, kann es zu Daten-/Adresskonflikten kommen, die einen Neustart des Produkts verursachen. Öffnen Sie die Einstellungen des Mesh-Netzwerks und ändern Sie gegebenenfalls die Einstellung „DHCP & NAT“ von „Automatisch“ in „Bridge“. Loggen Sie sich dann wieder in das Netzwerk ein. Bleibt das Problem weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Mesh-Netzwerkanbieter.

Möglicherweise verhindert eine Einstellung in Ihrem Router eine Peer-to-Peer-Kommunikation. Ziehen Sie bitte das Router-Handbuch zurate, um sicherzustellen, dass der Router für die Peer-to-Peer-Kommunikation aktiviert wurde.

Andere

Besuchen Sie uns auf www.robertsradio.com.

Wenn Sie ein Internetradio besitzen, finden Sie die Option zur Aktualisierung der Software Ihres Radios unter Menü (Menu) => Systemeinstellungen (System Settings) => Software-Aktualisierung (Software Update) => Jetzt prüfen (Check Now). Ist ein Update verfügbar, verlangt das Radio eine Bestätigung, bevor es die notwendigen Updates herunterlädt und installiert. Trennen Sie während des Updates keinesfalls das Radio oder Ihr Modem/Ihren Router vom Strom. 

Zeigt das Radio nach dem Einschalten „Sendersuche“ (Now tuning) an und reagiert es nicht auf Tastendruck, können Sie es möglicherweise nicht auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Versuchen Sie es mit den folgenden Anweisungen:

Lesen Sie das Handbuch für Ihr Radio, das hier erhältlich ist.

Ja. Auf unserer Website stehen viele Handbücher zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Keines unserer aktuellen Modelle besitzt diese Funktion. Bei manchen unserer älteren Modelle ermöglichte diese Funktion, das Live-Radio zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiterzuhören.